Benefiz-Konzert am 27. Januar 2018

Die Lange Nacht der Religionen und die Christliche Wissenschaft in Lichterfelde laden ein zum
B E N E F I Z – K O N Z E R T
Samstag, 27. Januar 2018, 16 Uhr –
Großer Saal des Rathauses Zehlendorf – Eingang Teltower Damm – am S-Bhf. Zehlendorf
zugunsten der beiden Organisationen.
Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen religiösen Gruppen werden klassische, moderne und spirituelle Musik zur Aufführung bringen. In den Pausen wird es Gelegenheit zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen geben.

Mit freundlicher Unterstützung von Rothe-Gartenbau Zehlendorf – http://www.rothe-gartenbau.de/

Programm (Stand: 24.1.2018):

Programmzettel als PDF

—Take SEVEN — Hans-André Stamm
Martin Söllinger, Trompete, Udo Agnesens, Klavier

— Concentus 8 Neukölln = Vokalensemble der Musikschule Neukölln — Arbeiten gerade an einem Paternoster-Programm // Vater Unser, Heinrich Schütz —
Pater Noster, Giacomo Meyerbeer – Dirigent: Thomas Hennig

B e g r ü ß u n g
durch Anni Ulich und Dr. Thomas M. Schimmel

—Johannische Kirche: Sebastian Nichelmann, Klavier, Ulrike Gehde, Text-Vortrag
– Manchmal möchten wir, – Gedicht / Über dir in Himmelsauen,
Klavier Siegfried Lehmann // „Tja, dann / Geschichte, Andreas Schmetzstorf
– Vater, dich loben wir, Musik von Willy Stutte, Boten // Gedicht, Ulrike Gehde,
—Elisabeth Hoeppener, Blockflöte; „Bravada“ aus Fluyten Lusthof, Jacob van Eyck
// Gesang: „Widmung“ aus Liederzyklus „Myrthen“ op. 25, Robert Schumann

Gedenken an die Opfer des Holocuast

— Anastasia Tsvetkova, Violine, Andrey Tsvetkov, Klavier — ,
Wolfgang Amadeus Mozart, Violinkonzert in A-Dur, K219, 1.und 3. Satz
— Olaf Haladhara Thaler -Hindu-Gemeinde – Mantra-Meditation
— Frederike Bauer-Eschen, Cello, Felicitas Eickelberg, Klavier;
Sonate von Dimitrij Schostakovitch, 1.-3. Satz
— Fritz Moshammer und Martin Söllinger – Trompeten,
Allegro aus Sonate Nr.1 und die. Bourrée von Telemann

———————- P A U S E ———— ca. 20 Minuten lang

—Martin Söllinger: Trompete: ein Lied ohne Worte, Felix Mendelssohn Bartholdy
—Gaura Shaki, Sitar,(Hindu-Gemeinde)- Raga Jaunpuri, mit Übergang zun Bhajan, Raga Kafi = traditionelle indische Klassik
— Helga Renner: Hermann Hesse – Dreistimmige Musik (Gedicht)
— Baha’i, Gemeinde „Unite and Bind together“ – Al Yousseffi Gebet für die Einheit der Menschen Jelka Klein Domche — kleine Band aus Christen, Baha’i und Sucher; — für Klavier, Kontrabass, Gitarre, Cajon und Gesang
— Inge Lindner, Klavier: Claude Debusy;, aus Pour le Piano
— Shri Prakash Dham e.V., Sängerin: Elena Shams, singen ein Bhajan: Om Namah Shiva ya, mit Chor u. Trommel.
— Inge Lindner – Klavier, Dorothea Haberfeld, Querflöte, Christoph Willibald. Gluck:
Reigen seliger Geister
— Hindu Gemeinde, Reinickendorf; Sitar-Künstler: Gaura Shakri, Stück eins – Raga Jaunpuri, mit Übergang zum Bhajan; Stück zwei: Raga Kafi -traditionelle indische Klassik, Die Stücke sind überliefert durch meinen Sitarlehrer Pandit Subroto Roy Chowdhury;-
— Udo Agnesens, Klavier: Johann Sebastian Bach:-1. Satz der Violin-Sonate a-moll

—————————-P A US E —————————-

—Martin Söllinger, Trompete: „Amazing Grace“ v. Lloyd Larson
— Peter Pütz; japanische Bambusflöte Shakuhachi — , spielt 4 ausgewählte Lieder; zwischendurch Erklärungen
— Marco Hackenberg = Berliner Ammagruppe, Chanting v. indischen Mantren und deutschen + englischen spirituellen Liedern für den Frieden, mehrere Sänger
— Anni Ulich, Gesang, – Udo Agnesens, Klavier – Franz Schubert: Der gute Hirte:
—Martin Söllinger, Trompete, „Von guten Mächten treu und still umgeben“, arrangiert von Thomas Riegler

Plakat als JPG:
Plakat als JPG

Plakat als PDF:
Benefizkonzert_screen