Unabhängige Synagogengemeinde Berlin – Bet Haskala


Die im März 2014 gegründete progressive Berliner jüdische Gemeinde ist unabhängig von anderen in Berlin existierenden jüdischen Gemeinden und versteht sich als Teil der größten religiösen Vereinigung des Judentums weltweit, der World Union for progressive Judaism, bei deren nationaler Organisation, der Union progressiver Juden in Deutschland, sie Mitglied ist. Die Gemeinde Bet Haskala hat noch keine eigenen Räumlichkeiten und führt ihre Gottesdienste im Lichtburgforum durch, das dabei zum Bet-Ort gemacht wird, was durchaus zur jüdischen Tradition gehört. Schon die ersten liberalen Gottesdienste fanden um 1800 in privaten Berliner Wohnungen statt.
Heute Abend sind wir mit unserer Band „Sound of Bet Haskala“ (Zlilej schel bet haskala) vertreten. Die Jazzband hat sich 2015 auf Initiative des Vorsitzenden unseres Freundeskreises gegründet und wurde erstmals bei der damaligen Nacht der Religionen vorgestellt. Herausregend war 2016 ein Benefizkonzert zum zweiten Jahrestag der Gemeinde Bet Haskala. Von diesem Konzert gibt es neben einem Livemitschnitt auch eine Studioaufnahme. Beide CDs können beim Konzert zu erworben werden.

 

Programm
Sound of Bet Haskala
Jazz goes Synagogue: Jüdische Liturgie im Jazzgewand

 

>> 19:00 – 20:00 Uhr

St. Thomas Kirche
Mariannenplatz 28
10997 Berlin

Bethaniendamm (Bus 147), U-Görlitzer Bhf.

030 66068588 | usb@mail.de

www.bethaskala.de | www.guendel-vom-hofe.de – Videos

Besonderer Hinweis: Bei Einlasskontrolle gilt das Programmheft als Eintrittskarte. Auch am Samstag, 27.05., 18:30 – 19:30 Uhr in der Heilandskirche, Thusnelda-Allee 1, 10555 Berlin-Tiergarten – am 27.5. nur mit Eintrittskarte des Kirchentages.