Bodhicharya Deutschland e.V.

Bodhicharya Deutschland hat drei Hauptschwerpunkte. Sie umfassen:

  • Das Studium und die Praxis der buddhistischen Lehre zur Kultivierung von geistigem Frieden und Stabilität.
  • Soziale Aktivitäten, die dem Wohl anderer nutzen und eine Übung in Großzügigkeit und Ethik sind. So gibt es u.a. einen ambulanten Hospizdienst mit Hospizhelferausbildung und einem breiten öffentlichen Angebot, wie Vorträge und Demenzschulung. 
Es gibt Angebote und Betreuung für Strafgefangene.
 Für Jugendliche gibt es unterschiedliche Programme.
  • Interreligiösen Dialog: Bodhicharya führt selbst interreligiöse Dialoge durch, engagiert sich am vom Senat Berlin initiierten »Berliner Dialog der Religionen« und nimmt Einladungen zu interreligiösen Dialogen an, um die Harmonie und das Verständnis der Religionen untereinander zu fördern.

Bodhicharya steht innerhalb der Linie der Karma Kagyü Tradition des tibetischen Buddhismus und unter der spirituellen Schirmherrschaft des 17. Gyalwa Karmapa Ogyen Trinley Dorje, ist aber offen für die Lehren aller buddhistischen Traditionen und lädt regelmäßig eminente und erfahrene buddhistische Meister ein, damit sie Buddhas Lehre lehren können.

Der spirituelle Leiter, Ringu Tulku Rinpoche, wurde unter Lehrern aller vier tibetisch-buddhistischen Traditionen ausgebildet. Seine Hauptlehrer sind S.H. 16. Karmapa und S.H. Dilgo Khyentse Rinpoche. Er studierte und lehrte außerdem an verschiedenen Universitäten in Indien.

Programm
18:00 Uhr Feuer Puja am Stupa draußen
19:00 Uhr Anleitung für eine Praxis der Meditation im täglichen Leben
20:00 Uhr Teaching zum Thema „Wasser des Lebens“ aus buddhistischer Sicht
21:00 Uhr kurze Chenrezig Praxis des Mitgefühls mit Meditationsanleitung
22:00 Uhr Mantrenrezitaion am Stupa

Veranstaltungsort
17:30 – 23:00 Uhr
Bodhicharya
Kinzigstraße 25-29
10247 Berlin
U5: Samariterstraße
Kontakt: Christiane Uekermann, 0176-74756516, c.uekermann@bodhicharya.de
www.bodhicharya.de

barrierefreier Zugang