Ilê Obá Sileké

Das Haus liegt direkt am Fuß des Wasserfalls am Kreuzberg und ist der einzige Ort in Deutschland, an dem die Traditionen der afrobrasilianischen Candomblé-Religion praktiziert werden. Die Verbindung zwischen dem Menschlichen und dem Göttlichen wird durch Rhythmen, rituelle Tänze, Gesänge und Speisen für die Gottheiten (Orixs) hergestellt. Der Candomblé-Tempel ist integriert in das interkulturelle Zentrum Forum Brasil.

Programm im Forum Brasil:

Anhand ausgewählter Filmbeiträge über das Candomblé und zu dem Altar der Gottin Oxum, erhalten Sie eine kurze Einführung in die Religion des Candomblés.
Oxum ist ein weiblicher Orixá und einer der populärsten in Brasilien. Sie ist mit der Mutterschaft, Schwangerschaft und Fruchtbarkeit verbunden. Sie ist die Beschützerin der schwangeren Frauen und der ungeborenen Kinder. Aufgrund ihrer Schönheit wird sie im afro-brasilianischen Götter-Pantheon als eitel angesehen. Sie steht immer im Mittelpunkt von Liebeskämpfen unter den Orixás. Besonders charakteristisch für ihr Leben ist die Intensität ihrer Liebesbeziehungen. Sie gilt als Gottheit der Liebe, der Schönheit, des Vermögens und des Goldes als Reichtumssymbol. Oxum ist mit Flüssen und Bächen verbunden.
Die Mitglieder der Gemeinde stehen Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen in unseren geselligen Räumen.

>>20:00 – 22:00 Uhr

Forum Brasil e.V.
Möckernstraße 72
10965 Berlin

U-Bhf. Mehringdamm (U7, U6), Bus 140 – Wasserfall Kreuzberg, Bus M19 – Katzbachstraße

Murah Soares / Babalorix Muralesimbe | 030–78096054 | info@forum-brasil.de

www.ile-oba-sileke.de