Yun Hwa Sangha Deutschland e.V.

Sozialer Buddhismus bedeutet die Lehre Shakyamuni Buddhas zu lernen und zu praktizieren, durch diese Übungspraxis Erkenntnis zu erlangen und jeden Tag ein weises Leben zu führen.
Der Soziale Buddhismus erschafft keine Trennung zwischen dem „Ich“ und dem „Du“ sondern strebt an, dass wir höchst harmonisch miteinander in Frieden leben. Buddhismus ist kein blinder Glaube. Denn je mehr wir die Lehre Buddhas verstehen, desto mehr verstehen wir uns selbst.

Programm
18:00-19:00 Uhr Chanting buddhistischer Sutren und Texte
19:30-20:00 Uhr Vortrag: „Buddhismus als Methode das eigene Selbst zu erkennen“ (anschließend werden Fragen beantwortet)
21:00-22:00 Uhr Anleitung und Einführung in die buddhistische Sitz-Meditation
22:30-23:30 Uhr Drei Arten der Meditation in Theorie und Praxis

>>17:30 – 23:50 Uhr

Berlin Dharma Sah
Nansenstraße 21
12047 Berlin

U-Bhf. Schönleinstr. (U8), U-Bhf. Hermannplatz (U7, U8)
Bushaltestelle Pflügerstraße/ Pannierstraße

Ron Eichhorn (Abt)| Berlin@yunhwasangha.org

www.buddhismus-in-berlin.de