Der Gleichgewichtssinn in der altorientalischen Musiktherapie

Die altorientalische Musiktherapie integriert altes Wissen über die Wirkung von Musik auf Lebewesen in die klinische Arbeit. Gegründet von Dr. Oruc Güvenc, Psychologe und Lehrer in der Tradition der islamischen Mystiker besteht ein direkter Bezug zum Einheitsgedanken zentral-Asiatischer Traditionen, sowie zur Lehre der All-Einheit von Mohammad, einem der vielen Gesandten Allah’s.

In der Veranstaltung kann beleuchtet werden, welche spirituellen Wurzeln diese Form der Musiktherapie enthält und es wird für die Teilnehmenden eine Vorstellung der Therapie geben. Da die Musiker und Referenten der Veranstaltung Mediziner oder Therapeuten sind, kann ein medizinischer und psychiatrischer Einblick in die Wirkungen auf den Gehörsinn, auf das Gleichgewichtsorgan und auf höhere Strukturen (Gehirn) gegeben werden. Alle Infos werden selbstredend auf eine leicht verständliche Weise vorgestellt, dass niederschwellig jeder etwas daraus mitnehmen kann. Der praktische musikalische Teil wird im Vordergrund stehen und die Selbsterfahrung der Teilnehmenden wird evaluiert.

Am Abend wird eine Einführung in den Sema-Tanz, den Drehtanz der Derwische gegeben. In diesem Tanz drehen sich die Drehenden um ihre eigene Achse. Dies bewirkt besondere Effekte im Gleichgewichtsorgan und im ganzen Körper. Im Anschluss an die Einführung zum Sema-Tanz wird ein authentischer Sema-Tanz stattfinden. Die an der Einführung Teilgenommenen dürfen am Tanz teilnehmen und das musikalische Event erfahren.

Datum

Sep 08 2024

Veranstaltungsort

Traunsteiner Straße 7
Traunsteiner Straße 7
Religionen

Veranstalter

TÜMATA Berlin
Telefon
015566158033
E-Mail
sinan.eksi@yahoo.de
Website
http://www.tumata-finden.de/