You are currently viewing Feedback zur Auftaktveranstaltung am 30.08.2023

Feedback zur Auftaktveranstaltung am 30.08.2023

Bitte füllen Sie das Feedbackformular zur Auftaktveranstaltung aus.

    Meine Erwartungen an die Auftaktveranstaltung wurden erfüllt.

    Ich habe neue Erkenntnisse gewonnen.

    Ich wurde inspiriert.

    Ich konnte mein Netzwerk erweitern.

    Es herrschte eine gute Atmosphäre.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.


    Und hier noch ein Veranstaltungshinweis für den 9. September:

    Wunder der Natur. Religiöse und spirituelle Perspektiven

    Wunder der Natur

    Wie kann Religion zu einer Kraft für die Transformation unseres Lebensstils werden, der auf dem Prinzip ökologischer Nachhaltigkeit beruht? Inwieweit ist der Schutz der Natur religiöse Verantwortung?
    Dies sind nur einige wenige Fragen, denen wir auf unserer Veranstaltung nachgehen wollen. An Dialogstationen kommen wir miteinander ins Gespräch, auf einer interreligiös besetzten Podiumsdiskussion wird die Thematik vertieft. Ein Konzert und viele andere Aktionen sorgen für einen lebendigen Nachmittag.

    Lassen Sie uns gemeinsam über das Wunder der Natur staunen!

    Programm

    16:00 Musikalische Einstimmung/ Begrüßung
    16:45 Dialogstationen und freie Formate mit Rebecca Habicht (ARU), Initiativkreis Dialog der Religionen für Kinder und Jugendliche (DiReKiJu), Marita Leßny und Sigrid Künstner (Heilig-Kreuz-Kirche, Umwelt-AG), Brahma Kumaris, Coexister, Omas for Future, wirBerlin Umweltbildung und Peter Spiegel (WeQ Institute, Berlin)
    18:00 Podiumsdiskussion mit Indra Bahia (Hindu), Yvonne Berlin (Christin) und Ender Cetin (Muslim), Moderation: Pfarrer i. R. Martin Germer
    18:45 Konzert und Verabschiedung

    Veranstalter: Berliner Forum der Religionen mit Unterstützung der Heilig-Kreuz-Kirche (Kirchengemeinde vor dem Halleschen Tor)

    Datum und Ort: 09.09., 16:00-19:30 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche

    Um Anmeldung unter https://www.berliner-forum-religionen.de/wunder-2023/ wird gebeten.